Aktuell

Meldungen aus der Abteilung Wirtschaftswissenschaften | Zum Fachbereich

Corporate Governance-Gastvorträge im Wintersemester 2014/15

Im Wintersemester 2014/15 werden auf Einladung des LS Corporate Governance die folgenden Gastvorträge angeboten. Alle Studierenden sind herzlich hierzu eingeladen.

25. November 2014, 14.15-15.45 Uhr, Forum Universitatis, HS 18:
"Funktion der internen Revision"
Volker Hampel, Partner bei KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

26. November 2014, 16.15-17.45 Uhr, Forum Universitatis, HS 13:
"Die Institutsvergütungsverordnung: Herausforderungen für die Praxis"
Marijan Nemet, Partner bei Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

15. Dezember 2014, 10.15-11.45 Uhr, Forum Universitatis, HS 15
"Aktuelle Entwicklungen der CG aus Sicht der Arbeitnehmer"
Dr. Roland Köstler, ehem. Referatsleiter Wirtschaftsrecht im Mitbestimmungsförderungsbereich der Hans-Böckler-Stiftung

13. Januar 2014, 14.15-15.45 Uhr, Forum Universitatis, HS 18
"Transparenzvorschriften und integrierte Berichterstattung"
WP Christian P. Roos, Partner bei Baker Tilly Roelfs AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Weitere Informationen sind abrufbar unter https://www.cg.bwl.uni-mainz.de/gastvortraege/.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuell

Kooperationsreihe „Öffentliche Finanzen – Theorie trifft Praxis“ über Steuergerechtigkeit, Steuerakzeptanz und Steuerehrlichkeit

Die Kooperationsreihe „Öffentliche Finanzen - Theorie trifft Praxis“ des Ministeriums für Finanzen und des Fachbereichs Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der JGU zum Thema „Steuergerechtigkeit, Steuerakzeptanz und Steuerehrlichkeit“ war ein großer Erfolg. Der Dekan des Fachbereichs Professor Dr. Roland Euler eröffnete die Veranstaltung, an der Staatssekretär Professor Dr. Salvatore Barbaro, Professor Dr. Michael Droege (JGU) und Klaus Herrmann (OFD) teilgenommen haben. Die Moderation wurde von Herrn Dr. Denis Alt übernommen.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuell

Corporate Governance-Gastvorträge im Sommersemester 2014

Der Lehrstuhl für Corporate Governance lädt alle interessierten Studierende zu den folgenden Gastvorträgen ein:

12. Juni 2014, 16.15-17.45 Uhr, RW 3:
Corporate Governance – Neue Herausforderungen für Stimmrechtsberater
,
Dr. Alexander Juschus, Geschäftsführer von IVOX.

13. Juni 2014, 14.30-16.00 Uhr, RW 3:
Corporate Governance – Neue Herausforderungen für institutionelle Investoren
,
Christian Strenger, Aufsichtsrat der DWS Investment GmbH und der Tui AG, Mitglied der Deutschen Corporate Governance Kommission.

17. Juni 2014, 14.15-15.45 Uhr, RW 2:
The Emerging Role of Internal Auditing as an Element of Corporate Governance
,
Volker Hampel, Partner bei KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Weitere Informationen sind abrufbar unter https://www.cg.bwl.uni-mainz.de/gastvortraege/.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuell

Wirtschaftswissenschaften in Mainz belegen im CHE-Ranking einen Spitzenplatz

Im neuesten Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), das unlängst im ZEIT-Studienführer 2014/15 veröffentlicht wurde, belegen die Wirtschaftswissenschaften in Mainz einen Spitzenplatz. Basierend auf einer breit angelegten Umfrage unter Studierenden des Bachelorstudiengangs Wirtschaftswissenschaften sowie einer Auswertung von Daten zur Studien-, Lehr- und Forschungssituation an der Gutenberg School of Management and Economics (GSME) kam das CHE zu dem Ergebnis, dass die Universität Mainz unter 27 bewerteten Universitäten den fünften Platz einnimmt. Zur Spitzengruppe gehört die GSME insbesondere wegen der Studiensituation, der Studierbarkeit des Bachelorstudiengangs, sowie der Absolventen in Regelstudienzeit. Im oberen Mittelfeld liegt die Abteilung im Hinblick auf ihre internationale Ausrichtung sowie die wissenschaftlichen Publikationen im Bereich Volkswirtschaftslehre. Eine Veröffentlichung der Ergebnisse für die Masterstudiengänge an deutschsprachigen Universitäten hat das CHE für den Herbst dieses Jahres angekündigt.

» http://ranking.zeit.de/che2014/de/

Prof. Schnabel soll in Sachverständigenrat berufen werden

Die Wirtschaftswissenschaftlerin Univ.-Prof. Dr. Isabel Schnabel soll nach einem Kabinettsbeschluss Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung werden. Auf die Ernennung der 42-jährigen Ökonomin, die an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) eine Professur für Volkswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Financial Economics innehat, hat sich die Bundesregierung auf der letzten Kabinettssitzung verständigt. Die offizielle Berufung in den Sachverständigenrat erfolgt durch den Bundespräsidenten auf Vorschlag der Regierung und nach Anhörung des Sachverständigenrats.

Univ.-Prof. Dr. Isabel Schnabel wird als Nachfolgerin von Prof. Claudia Buch in das 1963 eingerichtete Gremium der Wirtschaftsweisen aufrücken. Der Rat hat insbesondere die Aufgabe, die gesamtwirtschaftliche Lage und die absehbare Entwicklung zu analysieren, und gibt seine Einschätzung in einem Jahresgutachten bekannt.

http://www.uni-mainz.de/presse/60296.php

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuell

Henning Müller und Jakob Schwab werden Juniormitglieder der Gutenberg-Akademie

Henning Müller, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Volkswirtschaftslehre, insb. Public Economics, von Prof. Dr. Daniel Schunk, und Jakob Schwab, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insb. International Economics von Prof. Dr. Philipp Harms, wurden mit Wirkung zum April 2014 als Juniormitglieder in die Gutenberg-Akademie der JGU aufgenommen. Weiterlesen "Henning Müller und Jakob Schwab werden Juniormitglieder der Gutenberg-Akademie"

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuell

Sebastian Brückner wird Juniormitglied der Gutenberg-Akademie

Herr Sebastian Brückner, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik von Frau Prof. Zlatkin-Troitschanskaia, wird ab April 2014 Juniormitglied der Gutenberg-Akademie. Herr Brückner promoviert bei Frau Prof. Zlatkin-Troitschanskaia mit seiner Arbeit zum Thema „Die Validität standardisierter Testverfahren im Hochschulbereich – Eine Analyse mentaler Prozesse von Studierenden der Wirtschaftswissenschaften in einem triangulativen Forschungsdesign“. Aktuell engagiert sich Herr Brückner u. a. im internationalen Forschungsprojekt WiwiKom sowie dem Forschungsprogramm KoKoHs. In der Gutenberg Akademie war bereits von 2009-2011 Herr Jun.-Prof. Manuel Förster sowie ist aktuell Herr Roland Happ vom Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik von Frau Prof. Zlatkin-Troitschanskaia vertreten. Die Gutenberg-Akademie ist eine 2006 gegründete Einrichtung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und bietet bis zu 25 herausragenden Doktorandinnen und Doktoranden und Künstlerinnen und Künstlern (Juniormitglieder) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz einen intensiven und regelmäßigen Austausch mit herausragenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Künstlerinnen und Künstlern (Seniormitglieder). Durch ein besonderes Mentoring-Modell werden die Juniormitglieder unterstützt und gefördert.
https://www.gutenberg-akademie.uni-mainz.de/

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuell

Der Forschungsschwerpunkt Interdisciplinary Public Policy (IPP)

Die JGU stärkt mit der Einrichtung des neuen Forschungsschwerpunkts „Interdisciplinary Public Policy“ (IPP) auch den Fachbereich 03 (FB 03). Der neu eingerichtete Forschungsschwerpunkt verbindet eine Reihe von Disziplinen: die Volks- und Betriebswirtschaftslehre, die Politikwissenschaft, die Psychologie, die Neurowissenschaften, die Informatik und die Rechtswissenschaft. Zahlreiche Forscher des FB 03 sind daran beteiligt.
Weiterführende Informationen (PDF)

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuell

Feierliche Übergabe der Festschrift an Prof. Dr. Klaus Bellmann anlässlich seines 70. Geburtstages

Am Donnerstag, dem 07. November 2013 wurde Herrn Prof. Dr. Klaus Bellmann, Co-Direktor des Center of Market-Oriented Product and Production Management (CMPP), anläßlich seines 70. Geburtstages eine Festschrift unter dem Titel "Kompetenz, Interdisziplinarität und Komplexität in der Betriebswirtschaftslehre", überreicht. Prodekan, Prof. Dr. Roland Euler, sowie die Herausgeber der Festschrift, Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Kersten, Technische Universität Hamburg-Harburg, und Dr. Jochen Wittmann, Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG, Entwicklungszentrum Weissach, würdigten den Jubilar in ihren Laudationes. Zahlreiche Gäste aus Wissenschaft und Wirtschaft, darunter Schüler, Kollegen und Freunde des Jubilars, nahmen an der Feierlichkeit teil. Thomas Aufleger, Absolvent der Hochschule für Musik, Mainz, und Violinist, gestaltete den musikalischen Rahmen mit Werken von Vivaldi, Svendsen und Rieding.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuell

Internationale Konferenz „The Structure of Banking Systems and Financial Stability“

Am 19. und 20. September 2013 fand in Bonn eine internationale Tagung zum Thema “The Structure of Banking Systems and Financial Stability” statt. Die Tagung wurde unter Federführung von Frau Prof. Dr. Isabel Schnabel (Professorin für Financial Economics) gemeinsam mit Prof. Dr. Claudia Buch (Präsidentin des IWH Halle), Prof. Martin Hellwig, Ph.D. (Direktor des Max-Planck-Instituts zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern) und Prof. Dr. Gerhard Illing (Professor für Makroökonomik an der LMU München) organisiert. Die Konferenz war Teil des DFG-Schwerpunktprogrammes SPP 1578 „Financial Market Imperfections and Macroeconomic Performance“. Zusätzlich wurde die Tagung finanziell durch das Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern in Bonn unterstützt, in dessen Räumlichkeiten die Konferenz auch abgehalten wurde.

Themen der Tagung waren die Neugestaltung der internationalen Finanzarchitektur, zum Beispiel durch strukturelle Reformen im Bankensektor, geeignete staatliche Interventionen in Finanzkrisen und die Messung und Regulierung systemischer Risiken.

Die Konferenz wurde von einer Reihe hochkarätiger internationaler Ökonomen besucht, so zum Beispiel von Tobias Adrian (Federal Reserve Bank of New York), Xavier Vives (IESE Business School und Pompeu Fabra) und Vikrant Vig (London Business School). Die Keynote Speaker waren Charles Goodhart (London School of Economics), Martin Hellwig (MPI Bonn) und Jean-Charles Rochet (Universität Zürich).

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuell