Herzlich willkommen

an der Gutenberg School of Management & Economics

Warum die GSME

Aktuelle Mitteilungen

Fachbereich begrüßt Herrn Dr. Florian Hett als neuen Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Digital Economics

Der Fachbereich 03 freut sich, Herrn Dr. Florian Hett als neuen Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Digital Economics an der JGU Mainz begrüßen zu dürfen.
 
Die Forschung von Herrn Hett befasst sich mit vielfältigen Themen im Bereich der angewandten Mikroökonomie und ist sowohl theoretischer als auch empirischer Natur. Ein methodischer Schwerpunkt liegt in der Verknüpfung digitaler Datenquellen mit verhaltensökonomischen Individualmaßen, häufig auch im Kontext von Feldexperimenten.
 
Seine Forschung wird von Drittmittelgebern wie z.B. der DFG gefördert, ist in international renommierten wissenschaftlichen Zeitschriften publiziert, wie z.B. dem Journal of Financial Economics und dem European Economic Review und wurde mehrfach ausgezeichnet, z.B. mit dem Dissertationspreis der Deutschen Bundesbank, dem Unicredit & Universities Best Paper Award und dem Sturm & Drang Preis der Goethe Universität Frankfurt.
 
Vor seinem Wechsel nach Mainz war Herr Hett als akademischer Rat a.Zt. in der Abteilung Management und Mikroökonomie der Goethe Universität Frankfurt tätig. Er ist assoziierter Forscher am Frankfurt Laboratory for Experimental Economic Research (FLEX), dem Mainz Behavioral and Experimental Laboratory (MABELLA), Mitglied im Forschungsschwerpunkt Interdisciplinary Public Policy (IPP) an der JGU, Forscher am LOEWE Center Sustainable Architecture for Finance in Europe (SAFE) und am Center for Leadership and Behavior in Organizations (CLBO), sowie Mitglied im organisationsökonomischen Ausschuss des Vereins fuer Socialpolitik.

Fachbereich begrüßt Herrn Dr. Philip Sauré als neuen Professor für International Finance

Der Fachbereich 03 freut sich, Herrn Dr. Philip Sauré als neuen Professor für International Finance an der JGU Mainz begrüßen zu dürfen. In Forschung und Lehre konzentriert sich Herr Sauré auf internationale Finanzströme und globale Ungleichgewichte sowie auf Themen der politischen Ökonomie in einer von globalen Märkten geprägten Welt. In seiner aktuellen Forschung befasst er sich mit den grenzüberschreitenden Auswirkungen von politisch- oder marktinduzierten Schocks. Beispiele hierfür sind Analysen des Preissetzungsverhaltens von Exportfirmen nach Wechselkursschocks. Weitere Forschungsthemen sind Portfolioumschichtungen während Schuldenkrisen und die Auswirkungen des Außenhandels auf lokale Arbeitsmärkte.

Herr Sauré studierte an der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg und promovierte an der Universitat Pompeu Fabra in Barcelona. Nach zwei Forschungsjahren am Europäischen Universitätsinstitut in Florenz war er von 2007 bis 2017 an der Schweizerischen Nationalbank tätig. Zahlreiche Forschungsaufenthalte haben ihn an die Universität von Tel Aviv, das Peterson Institute for International Economics (Washington DC, USA) sowie das CESifo Institut in München geführt. An letzterem ist Herr Sauré Research Fellow. Seine Forschungsergebnisse sind in renommierten wissenschaftlichen Zeitschriften publiziert, beispielsweise im Journal for International EconomicsJournal of the Europan Economic AssociationJournal of Economic Theory und dem Journal for Development Economics.

Masterstudiengänge der Wirtschaftswissenschaften top im CHE Ranking 2017/18

Das CHE Hochschulranking 2017/18 bescheinigt den Masterstudiengängen Wirtschaftswissenschaften (BWL und VWL) an der JGU eine hervorragende nationale Platzierung, mit Top-Bewertungen in der Studierendenbefragung und bei den Faktenindikatoren Studium. Sowohl der BWL als auch der VWL gelang dies in den Bereichen Übergang ins Masterstudium, Studierbarkeit, Unterstützung im Studium, Betreuung, Berufsbezug und Prüfungen. Darüber hinaus konnte sich die VWL im Hinblick auf die Studiensituation insgesamt und auf das Lehrangebot in der Spitzengruppe platzieren, die BWL hinsichtlich der IT-Ausstattung und der Unterstützung für ein Auslandsstudium.

Berücksichtigt man den Mittelwert für alle Hochschulen, wird die JGU in BWL und VWL insbesondere im Bereich Prüfungen (z.B. hinsichtlich der Transparenz des Prüfungssystems) überdurchschnittlich gut bewertet. Deutlich besser als im nationalen Durchschnitt schneidet die BWL im Bereich Berufsbezug, die VWL im Bereich Wissenschaftsbezug ab. So stufen über 90% der befragten Masterstudierenden die Berufsfeldrelevanz der vermittelten Qualifikationen und die Hilfen beim Übergang in den Beruf (durch Career Services etc.) in BWL als sehr gut oder gut ein, über 90% der Masterstudierenden in der VWL ordnen die Vermittlung der Fähigkeit zu Fachdiskussionen und die Anregung zur eigenen kritischen Reflexion von Sachverhalten als sehr gut oder gut ein.

Zu den Rankings
Pressemitteilung des CHE

Einen guten Start ins neue Jahr 2018 wünscht die Abteilung Wirtschaftswissenschaften!
Absolventenfeier Wintersemester 2017

Am 24. November 2017 fand die Absolventenfeier der Abteilung Wirtschaftswissenschaften statt. Die Festrede hielt Prof. Dr. Eike Böhm, Vorstandsmitglied der Kion Group AG, zum Thema „Digitale Transformation – Hype oder Veränderung der Realität?“. Für herausragende Leistungen wurden Frau Sabine Keilen (Kion-Preis), Frau Mara Werling (GLK-Preis, Bachelor) und Frau Lena Germer (GLK-Preis, Master) ausgezeichnet.